• quintus5er.jpg
  • mainktabends.jpg
  • lenaba05.jpg
  • wandervierer.jpg
  • konditrng2.jpg
  • barke2.jpg
  • christian.jpg
  • nah-lena.jpg
  • loiusa.jpg
  • rhein.jpg
  • lenaheller.jpg
  • vierermitsonne.jpg
  • kt2er.jpg
  • bbreg18.jpg
  • moritz.jpg
  • vierermit.jpg
  • wanderfahrt.jpg
  • daemmerung.jpg
  • damenzweier2.jpg
  • rrr.jpg

Termine KRV von 1897 e.V.

Sa Apr 27 @08:00 - 05:00PM
Bootshausreinigung
So Apr 28 @10:00 - 12:30PM
Anrudern
Mo Apr 29 @18:00 - 08:00PM
1. Schnupperkurs Kinder
Mi Mai 08 @18:00 - 08:00PM
1. Schnupperkurs Erwachsene
Mi Mai 15 @19:30 - 09:30PM
Ausschusssitzung
Sa Jun 01
Bamberger Regatta
Fr Jun 14
MainWF mit Konstanzer RV 7 Pers.
Sa Jun 29 @14:00 -
Sommerfest

Vereinszeitung

KRV Bildarchiv

Seitenorientierung

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Junioren des KRV: David Reinhard und Benedikt Förster siegen im Zweier und im Einer

Bei der 54. Bamberger Ruder-Regatta am 04./05.06.16 auf dem Main-Donau Kanal galt es vor allem gegen Konkurrenten aus ganz Bayern und Hessen zu bestehen. Am Samstagvormittag starteten David Reinhard und Benedikt Förster im Doppelzweier zum ersten Mal in der schweren Gewichtsklasse der Junioren B (U17). 

Vom Start weg konnte das Kitzinger Duo sich souverän an die Spitze des 4-Boote Feldes setzen und sogar auf der zweiten Hälfte der 1000m Strecke ihre Führung über mehrere Bootslängen ausbauen. Ebenso souverän ging Linus Schiebel sein Debüt im Leichtgewichtsjunioren Einer B (U17) an. Beflügelt durch den tollen Erfolg seiner Mannschaftskollegen ging er vom Start weg als erster über die 250m Marke, musste aber dann den körperlich stärkeren Gegner aus Frankfurt ziehen lassen und fuhr den zweiten Platz sicher nach Hause. Am Nachmittag stiegen Linus Schiebel und Benedikt Förster zusammen in den Leichtgewichtszweier, auch in dieser Kombination Neuland für beide Athleten. Auch in diesem Rennen machten sich die vielen Trainingseinheiten bezahlt und so fuhren sie mit knappem Rückstand zum Münchner Boot einen sicheren zweiten Platz im 4-Boote-Feld ein. Vor dem Start des Junioren Einer von David Reinhard am Sonnabend gab es noch ein wenig Unruhe durch ein nahendes Gewitter. Aber der Kitzinger hat sich in der Startvorbereitung nicht durch die Wetterkapriolen ablenken lassen und ging das Rennen konzentriert an. In der ersten Rennhälfte konnte David sich eine halbe Bootslänge Vorsprung herausfahren, der jedoch durch einen Zwischenspurt seines Münchner Konkurrenten langsam wieder schrumpfte. Mit einem beherzten Endspurt konnte David jedoch das Kopf an Kopf Rennen doch noch für sich entscheiden und fuhr so den zweiten Sieg des Tages ein.   

Zu Beginn des zweiten Wettkampftages kehrte ein Regattaroutinier des Kitzinger Rudervereins nach langer Pause zurück in die Wettkampfszene. Ingo Böhm startete am Sonntagmorgen im Senioren Einer A (U27) in der höchsten Leistungsklasse. Nach 500m war das 3-Boote-Feld immer noch sehr eng beieinander, dann auf der zweiten Streckenhälfte konnte sich der Ruderer aus Eschwege ein wenig vom Feld lösen. Der Sportstudent aus Kitzingen fuhr in einem packenden Schlusssprint des gesamten Feldes noch einen sehr guten zweiten Platz ein. Danach waren wieder die Jüngeren des KRV dran. Benedikt Förster und Linus Schiebel fuhren in unterschiedlichen Leistungsklassen des Leichtgewichtsjunioren Einer zwar im gleichen Rennen, aber nicht gegeneinander. Den Anfang machte Benni in der Lk II. Mit einem explosiven Start konnte er sich von Beginn an an die Spitze des Feldes setzen und konnte auch einige Sprints seiner Konkurrenten kontern, jedoch im entscheidenden Endspurt mit dem Ruderer aus Waldshut blieb er im Wasser kurz hängen und konnte nur noch den zweiten Platz sichern. Linus startete in der Lk III und konnte sich in einem durch Seitenwind chaotischen Rennen noch Platz drei sichern. Zum Schluss des Wettkampfwochenendes konnten Linus und Benni im Zweier noch einmal alle Kräfte mobilisieren und einen hart erkämpften aber doch letztendlich sicheren zweiten Platz einfahren, welcher ein rundum erfolgreiches Wochenende für den KRV perfekt abrundete.

 

Dank an unsere Sponsoren